Einfach, intuitiv

Jeder B2C-Konsument, jeder B2B-Kunde, zieht in jeder Geschäftskultur Produkte und Lösungen vor, die einfach zu nutzen sind, nutzerfreundlich und selbsterklärend. Der früher dafür verwendete Begriff war „idiotensicher“, was bedeutet, dass sogar Leute von geringer Intelligenz es benutzen können. „Idiot“ ist ein wenig espritvoller Begriff, der glücklicherweise nur selten verwendet wird.

Was aber meinen Amerikaner mit „einfach zu nutzen und selbsterklärend“? Ist es in allen Geschäftskulturen dasselbe? Wie einfach sollte „einfach“ sein? Selbsterklärend für welche Intelligenzstufe?

Amerikaner schätzen, bewundern und bezeichnenderweise honorieren mit ihrem Geld Produkte, die sowohl ausgeklügelt als auch nutzerfreundlich sind. Im Allgemeinen betrachten sie es als eine hohe Kunst, das Komplexe einfach zu machen. Siehe Apple-Produkte.

Amerika, viele verschiedene Arten von Menschen, Hintergründen, Mentalitäten, Bildungsgraden und Perfektion. Auch der größte Einzelmarkt. Damit Produkte erfolgreich sind, müssen sie einfach zu nutzen sein, nutzerfreundlich und selbsterklärend.

Die amerikanische Produktphilosophie: Einfach zu nutzen. Der amerikanische Ansatz zu überzeugen: Das Komplexe in seine Einzelteile zerlegen. Entscheidungsfindung: Einzelentscheidungen isolieren, auf das Wesentliche konzentrieren. Sind auch das analoge Beziehungen?