Grau ist alle Theorie

Spuren dieser Logik zeigen sich in der deutschen Gewerbeordnung. Dort ist genau festgelegt, wie Arbeitsanweisungen im Betrieb ausgegeben werden müssen. Sie sollen zwar auf den Gesetzen zur Sicherheit am Arbeitsplatz aufbauen, jedoch auch das angesammelte Know-how des Betriebs weitergeben.

Arbeitsanweisungen bestehen im Sinne der deduktiven Logik aus einem theoretischen Teil (den Arbeitsschutzgesetzen) und einem praktischen Teil (dem über die Jahre angesammelten Betriebswissen).

Das oft gelobte System der dualen Berufsausbildung basiert auf dieser Logik. In der Berufsschule lernen die Auszubildenden die Theorie, welche sie im praktischen Teil der Ausbildung im Betrieb umsetzen. Die graue Theorieausbildung, also der Besuch der Berufsschule, ist Pflicht.