Infragestellen einer Entscheidung

Revisiting a Decision: Ein Begriff, der von Amerikanern verwendet wird, um den Vorgang des Infragestellens einer von der Führungsebene getroffenen Entscheidung zu beschreibren, nachdem bereits viel Zeit und Mühen investiert worden waren. Solche Entscheidungen sind meist strategischer Natur.

Amerikaner betrachten das Infragestellen einer Entscheidung als für die Umsetzung hinderlich, verlangsamend oder blockierend und damit als Bedrohung des Gesamterfolgs. Es gibt im amerikanischen Geschäftsleben wenig Toleranz für die taktische Ebene, wenn einmal getroffene Entscheidungen revidiert werden sollen.

Ermächtigung (empowerment): Einer offiziellen Behörde gesetzmäßige Macht zu etwas geben. Befähigen, Selbstaktualisierung oder Einfluss verleihen. Erster bekannter Gebrauch 1648.

Der Begriff Ermächtigung (empowerment) ist im amerikanischen Geschäftsleben beliebt geworden, wo er ein Verlangen, vielleicht auch eine Notwendigkeit anzeigt, dass das Management weniger in die taktische Ausführung seiner Entscheidungen eingebunden sein soll.