Talent behalten

Jede Kultur hat eine eigene Definition von effektiver Führung. Die Möglichkeit, Kritik auf eine konstruktive und diskrete Art und Weise zu äußern, ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die verlangt werden. Diskretion, eine diskrete Person zu sein, sensible Themen diskret zu handhaben, ist essentiell, nicht nur für führende und leistungsstarke Teams, sondern dafür, leistungsstarke Personen anzuziehen und zu halten.
Manager, die indiskret sind, die Kritik an einzelnen Teammitgliedern in der Gegenwart Anderer – Kollegen, Lieferanten, Kunden – äußern, werden als Menschen mit sehr schwachen zwischenmenschlichen Fähigkeiten wahrgenommen, negativ, destruktiv, sogar boshaft.

Amerikaner bezeichnen sie als „wandelndes Pulverfass“ oder als „tickende Zeitbombe“. Man versucht, sie zu meiden. Und talentierte Teamspieler versuchen alles, um eine andere, eine bessere Position innerhalb des Unternehmens zu finden, oder, wenn nötig, außerhalb.

Indiskretion ist eine Gefahr im amerikanischen Geschäftskontext. Sie demotiviert. Sie schreckt Talent ab.