Streitsüchtig

Streitsüchtig sein bedeutet, zu streiten, zu wetteifern, die Streitigkeit vor Gericht zu bringen. Die amerikanische Gesellschaft ist sehr streitsüchtig geworden. Mit einer Bevölkerungszahl von ungefähr 310 Millionen Menschen haben die USA 1,2 Millionen Anwälte, 200 juristische Fakultäten von denen jedes Jahr 45,000 Juristen graduieren. Der Gerichtshof ist der Ort wo Konflikte gelöst werden.

Die Art der Konfliktregelung ist grundlegend für jede Gesellschaft. Ein Konfliktlösungssystem gleicht konfligierende Interessen aus. Konfliktlösung ist zentral in unserem täglichen Leben, in vielen unserer Interaktionen, sodass wir davon begeistert sind, welche Lösungen herauskommen.

Aufgrund dieser Begeisterung basieren viele Filme und Fernsehsendungen auf dem Gesetz und Gerichtsverfahren. Zu den beliebtesten Sendungen in den USA gehören: L.A. Law (1986-94), der Klassiker Perry Mason (1957-66), The Defenders (1961-65), Law & Order (1990 – 2010).

Der Grad an Beliebtheit dieser Sendungen führte zu der Entstehung von Reality Gerichtsshows. Sie sind eine Kombination aus Reality TV und der Funktionsweise des U.S. amerikanischen Rechtssystems. Die bekanntesten sind Judge Judy (Richterin Judy), The People’s Court (Der Volksgerichtshof) und Divorce Court (Scheidungsgericht).