Widerrufen bedeutet korrigieren

Das Recht auf einen schnellen Prozess, die Erwartung der Amerikaner, dass Konflikte innerhalb der Teams schnell gelöst werden, können tatsächlich zu Urteilen führen, die nicht ideal, optimal, richtig oder sogar gerecht sind.

Amerikaner treffen Entscheidungen schnell, teilweise hastig. Allerdings können sie, wenn sie vom Ausmaß her klein sind, isoliert wurden, korrigiert werden. Es besteht Zeit für erneutes Überlegen und Korrektur. Die in einer Entscheidung involvierten Parteien können wieder eingebracht werden.

Dieselbe Logik kann auf das amerikanische Rechtssystem übertragen werden. Es erlaubt jedem, der verurteilt wurde, die Verurteilung zu widerrufen. Ein Widerruf besteht dann, wenn der Angeklagte (und Verurteilte) seinen Fall von einem niedrigeren zu einem höheren Gericht zur Korrektur übergibt.

Im amerikanischen Geschäftskontext kann ein Teammitglied die nächsthöhere Managementebene oder eine neutrale dritte Partei innerhalb des Unternehmens, üblicherweise die Personalabteilung, um Revision der Entscheidung bitten, wenn das Teammitglied glaubt, dass die Entscheidung falsch oder der Konfliktlösungsprozess unfair war.