fenster putzen 4

Haftung

Deutschland ist ein Rechtsstaat. Dort ist fast alles rechtlich geregelt und Deutsche halten sich an die Regeln. Warum? Weil sie das Risiko ausschließen wollen, für Schäden haftbar gemacht zu werden. Für Ausländer ist daher vieles kompliziert, weil ganz einfache Lösungen rechtlich zu unsicher sind. Hinter einem eingeschränkten Ja können auch rechtliche Bedenken stehen.

Stets auf der sicheren Seite sein. Warum sind Rolltreppen so langsam in Deutschland? Da andernfalls der Betreiber bei Unfällen verklagt werden könnte.

Außerhalb der ausgewiesenen Haltestellen werden keine Fahrgäste aufgenommen, auch wenn es nur 10 Meter bis zum ausgewiesenen Haltestellenbereich ist. Aus rechtlichen Gründen. Bei dem Verschicken einer Email an alle Bekannte ist darauf zu achten, dass die Emailadressen der anderen nicht mit verschickt werden. Private Emailadressen sind privat, die Inhaber genießen Anspruch auf Datenschutz.

Strenge Regeln, klare Grenzen

An Computern sind oft Dinge zu reparieren oder zu ändern. Als Angestellter in Deutschland sollte man jedoch nicht privat aktiv werden, es sei denn, man ist bei der Firma für die IT zuständig. Entstehen nämlich Schäden durch den Eingriff, so haftet der Angestellte für diese. Schließlich ist dies nicht sein Job. Der Arbeitgeber muss einen eigenen oder externen IT-Fachmann beauftragen.

Das gleiche gilt für Putzarbeiten. Schmutzige Bürofenster mal eben selbst putzen, ist zwar eine nette, aber keine gute Idee in Deutschland. Passiert ein Unfall hierbei, so trägt der Angestellte die Kosten. Die Versicherung des Arbeitgebers wird nicht für den Unfall zahlen. Zudem kann dem Angestellten die Verletzung seiner Arbeitspflicht vorgehalten werden. Schließlich ist er für andere Aufgaben im Unternehmen eingestellt.

Auch ist in Deutschland genauestens geregelt, in welcher Lage Räume und Gebäude wie genutzt werden können. Die Enttäuschung ist groß, wenn Räume gemietet sind, doch Behörden verbieten die vorgesehene wirtschaftliche Nutzung.

Hinterlasse eine Antwort