BER

Der Flughafen Berlin-Brandenburg erhitzt die Gemüter. Ein Ende der Oddysee ist nicht in Sicht. Die Kosten steigen ins Unermässliche. Dies veranlasste den Bund der Steuerzahler 2012 dazu,  die verantwortlichen Politiker massiv zu kritisieren.

Der Flughafen sei ein “Manifest von Fehlplanungen, Missmanagement, unvollständigen Bauplanungen und Kostenüberschreitungen”. In seinem “Schwarzbuch” wirft der Bund der Steuerzahler dem mit hochrangigen Vertretern Berlins, Brandenburgs und des Bundes besetzten Aufsichtsrat “politisches Versagen” und “blindes Vertrauen” zum “überforderten Management” des Flughafens vor.

Hätte man den Fortschritt des Projekts stärker überprüfen müssen? Z.B. durch häufigeres Nachhaken?