Case Study

Die Case Studies laden ein, uns konkrete Situationen vorzustellen, die wir jeden Tag bei unserer Arbeit zwischen Kulturen erleben. Nehmen Sie sich Zeit. Reflektieren Sie. Teilen Sie dann Ihre Meinung mit anderen CI-Mitgliedern. Nur CI-Mitglieder haben Zugang zu Case Studies.

„Was für eine Ehre!“

Sie wurden als Kurator ausgewählt, um den Direktor des neuen Museum of American Industry in Chicago zu beraten, das von einigen amerikanischen Konzernen großzügig finanziell unterstützt wird.

Als an der Purdue-Universität ausgebildeter Maschinenbauingenieur mit 20 jähriger Berufserfahrung in der Produktentwicklung denken Sie gleichzeitig in einem geschichtsbezogenen Denkmuster, da Sie ebenfalls einen Abschluss als Historiker von der Purdue-Universität besitzen (Ihre Mutter ist eine bekannte Professorin der europäischen Geschichte des 19. Jahrhunderts an der University of Chicago).

Sie haben die Stelle bekommen, da Ihr Konzept für das Museum eine vergleichende Herangehensweise beinhaltete. Über viele Jahre haben Sie mit deutschen Unternehmen zusammengearbeitet. Die Unterschiede zwischen den Produktphilosophien sind Ihnen wohl bekannt.

Sie wurden gebeten, das erste Hauptausstellungsstück zu entwerfen, das die wesentlichen Merkmale der fundamentalen Produktphilosophie Ihrer Kultur übermittelt.

Sie sind der amerikanische Kurator. Was sind die wesentlichen Charakteristika eines amerikanischen Produktes? Welche amerikanischen Produkte sind exemplarisch für diese Charakteristika? Wie würden diese Ausstellungsstücke aussehen?

Sie sind Deutscher. Es ist das neue Museum für deutsche Industrie in Stuttgart. Sie sind der Kurator des Direktors. Was sind die wesentlichen Charakteristika eines deutschen Produktes? Welche deutschen Produkte sind exemplarisch für diese Charakteristika? Wie würden diese Ausstellungsstücke aussehen?

Sie sind weder Amerikaner noch Deutscher. Es ist das neue Museum für Industrie in Ihrem Land. Was sind die wesentlichen Charakteristika eines Produktes in Ihrer Kultur? Welche Produkte sind exemplarisch für diese Charakteristika? Wie würde das Ausstellungsstück aussehen?

Hinterlasse eine Antwort